Rechtliche Informationen

Datum Thema  

Januar 2020

Entscheidungen zum Thema Abschleppen/Umsetzen

Öffnen

Oktober 2019

Komplexe Rechtsfragen im Zusammenhang einer Bergungsabwicklung

Anhand eines realen Fallbeispiel wird die Bewertung einiger Themenkomplexe vorgenommen und anschaulich erläutert: - Wer ist in Anspruch zu nehmen, um die Zahlungsansprüche für die Bergung von Lkw-Zugmaschine und Auflieger zu realisieren (Bundesland, Vermieter/Halter der Zugmaschine, Spediteur/Frachtführer oder Fahrer)? - Wer hat die Kosten für die Ladungsbergung zu zahlen? - Hat sich der Bergungsunternehmer schadenersatzpflichtig gemacht? - Bekommt der Unternehmer sein Standgeld?

Öffnen

September 2019

Rechnungsstellung nach den Grundsätzen der GoA

Je höher der Aufwand einer Bergung, desto größer sind erfahrungsgemäß die Probleme der Abwicklung der entstandenen Kosten. Erörterung der Fehlerquellen: kein Vertrag geschlossen und mangelnde Information und Abstimmung über die Grundlagen der Rechnungsstellung und Leistungen; Überleitung und Erläuterung der Geschäftsführung ohne Auftrag (GoA) mit diversen Fehlerquellen.

Öffnen

Juli 2019

Voraussicht bei der Auftragsannahme erspart Kosten bei der Rechtsverfolgung

Im Falle eines ausländischen Havaristen ist die Anwendung der GoA nur äußerst bedingt zu empfehlen, da in diesem Falle bei Nichtzahlung der Gerichtsstand im Ausland liegt. Der Vertrag sollte von Anfang an auf eine vertragliche Grundlage gestellt werden; hier werden einige Lösungsvorschläge erläutert, wie ein Werkvertrag vor Ort erwirkt werden kann.

Öffnen

Februar 2019

Fragen und Antworten zur DSGVO für Abschleppunternehmen

Ausführungen zu den Fragen, ob mit Inkrafttreten der DSGVO bei Kunden extra eine Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten eingeholt werden muss, was gilt in den Fällen, wenn der Kunde nicht vor Ort ist und ob die Daten auch an die Werkstatt, in die geschleppt wird, weitergegeben werden dürfen.

Öffnen

Februar 2019

Ein Fall aus der Praxis

Anhand eines konstruierten Falles wird erläutert, was ein Berge- und Abschleppunternehmer bei Missachtung der übermittelten Botschaft durch die Polizeibeamten in Abwesenheit des Kunden so alles falsch machen kann.

Öffnen

September 2016

Kosten der Beseitigung einer Besitzstörung bei unzulässigem Parken auf fremden Grundstücken

Erneut hat der Bundesgerichtshof über Kosten entschieden, die im Zusammenhang der Beseitigung einer Besitzstörung wegen verbotener Eigenmacht entstanden waren. Damit setzt der 5. Senat des Bundesgerichtshofs seine Reihe von Entscheidungen fort, die sich mit den Kosten der Beseitigung einer Besitzstörung bei unzulässigem Parken auf fremden Grundstücken befasst.

Öffnen

März 2020

"Zahlungsgarantie" durch die Werkstatt?

Selten handelt es sich bei dem, was mit einer "Zahlungsgarantie" umgangssprachlich bezeichnet wird, um eine "Zahlungsgarantie" im Sinne des Gesetztes. Sinn, Risiken und Besonderheiten erläutert an einem Fallbeispiel inkl. kurzer Unterscheidung der Zahlungsgarantie, des Zahlungsversprechens und der Abtretung.

Öffnen

Juli 2020

Streit um Kosten und Fahrzeugherausgabe

Kommentierung eines Urteils (AG Bayreuth v. 21.02.2020, AZ: 103 C 1045/19), in dem das Gericht die Klage auf Herausgabe abwies, gleichzeitig aber feststellte, dass der Bergungs- und Abschleppdienst nicht berechtigt ist, dem Kläger gegenüber seine Kosten geltend zu machen.

Öffnen
Icon